Warning: Expiry date cannot have a year greater than 9999 in /www/htdocs/w006ceb0/system/common.php on line 207
Prostatakrebs - Das Buch
Prostatakrebs erkennen, besiegen und potent bleiben!
Prostatakrebs erkennen, besiegen und potent bleiben!

Prostatakrebs erkennen, besiegen und potent bleiben

...über mein erstes Sachbuch:

Vorsorge • Diagnose • Therapien • eigene Erfahrungen • Hintergründe

Wer alles über Prostatakrebs und seine Hintergründe wissen will, der kann viele Ärzte fragen, zentnerweise Bücher wälzen und Hunderte Stunden im Internet surfen ...

... oder er liest das Buch von jemandem, der das schon getan hat und darüber hinaus selbst betroffen ist, über persönliche und fremde Erfahrungen verfügt und ein wenig hinter die medizinischen Kulissen schaut.

Prostatakrebs, oder das, was die Schulmedizin dafür hält, befällt viele Männer, in der Regel ab dem 45. Lebensjahr. Bei familiärer Vorbelastung eventuell auch schon früher.

Bei der Autopsie ist bei fast jedem männlichen Verstorbenen über 80 Jahren Prostatakrebs nachzuweisen. Das heißt, die weitaus meisten Männer sterben mit Prostatakrebs, aber nicht an Prostatakrebs.

Prostatakrebs wächst, wenn überhaupt, nur sehr, sehr langsam, sodass die meisten Männer an Altersschwäche, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder sonstigen Ursachen sterben. Nur bei Wenigen kommt es, aus zur Zeit noch weitgehend unbekannten oder umstrittenen Ursachen, zu einer hohen Aggressivität des Prostatakrebses.

In diesen Fällen ist eine Behandlung nicht zu umgehen.

Die schulmedizinische Euphorie bei der Prostatakrebs-Bekämpfung hat aber auch eine wirtschaftliche Komponente. Die männliche Prostata ist ein Milliardenmarkt. So ist es kein Wunder, wenn Medizintechnik, Pharmaindustrie und Ärzteschaft bei der Gefährlichkeit des Prostatakrebses ein wenig übertreiben und die Operationsschwelle immer tiefer senken.

Rein statistisch hat noch niemand nachweisen können, dass die Langzeit-Überlebensrate bei behandeltem Prostatakrebs höher ist als bei Unbehandeltem. Durch Streuung von Krebszellen, hohe körperliche und vor allem seelische Belastungen, kann der Krebs durch die Behandlung auch beschleunigt werden.

Alle Behandlungen gefährden in hohem Maße die männliche Potenz und belasten die Männer, Familien und Partnerschaften erheblich.

Eine behandlungsbedingte Inkontinenz kann meist nach einigen Monaten überwunden werden.

Peter Weitzel, als selbst betroffener Autor, hat das aktuelle Wissen über die Diagnoseverfahren, Therapien und Genesungsmöglichkeiten bei Prostatakrebs zusammengetragen, kritisch hinterfragt und besonders auf die Möglichkeiten der Potenzerhaltung und –wiedergewinnung hin untersucht.

Herausgekommen ist ein Ratgeberbuch auf hohem Wissensniveau und in leichter Sprache...

Peter Weitzel
Prostatakrebs erkennen – besiegen – potent bleiben

Diagnoseverfahren - Therapien - Persönliche Erfahrungen - Hintergründe
ISBN 3-9808863-2-8
Verlag Edda Günther NetPublishing Billigheim-Ingengeim

erhältlich

  • im Buchhandel
  • beim Autor, auf Wunsch auch mit persönlicher Widmung
  • beim Verlag als Buch und als eBook

Glauben Sie an sich! Sie sind stark! Sie schaffen das! Sie besiegen Ihren Prostatakrebs!

Prostatakrebs erkennen, besiegen und potent bleiben »

Jetzt bestellen! Prostatakrebs erkennen, besiegen und potent bleiben


Peter Weitzels Gästebuch!


Ich würde mich auch über Ihren Eintrag freuen. Peter Weitzel

gerade online :

Prostatakrebs erkennen, besiegen und potent bleiben!